Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für Slawistik

Humboldt-Universität zu Berlin | Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät | Institut für Slawistik | Studium am Institut | Studiengänge | Bachelor of Arts "Russisch", Bachelor of Arts "Slawische Sprachen und Literaturen"

Bachelor of Arts "Russisch", Bachelor of Arts "Slawische Sprachen und Literaturen"

An unserem Institut haben Sie die Wahl zwischen zwei slawistischen Bachelor of Arts (BA) Studiengängen: dem B.A. "Slawische Sprachen und Literaturen" und dem B.A. "Russisch".
Nur der BA "Russisch" verfügt auch über eine Lehramtsoption. Sollten Sie das Berufsziel Lehramt anstreben, müssen Sie also den BA "Russisch" wählen.

Beide B.A.-Studiengänge sind Kombinationsstudiengänge.
Sie können also unsere BA-Studiengänge sowohl als Kernfach (KF) als auch als Zweitfach (ZF) zu anderen BA-Fächern wählen.
Ausgeschlossen ist jedoch die Kombination der Fächer BA "Russisch" und BA "Slawische Sprachen und Literaturen" (Studiengangssprache Russisch).
Sie können den BA "Russisch" jedoch mit dem BA "Slawische Sprachen und Literaturen" kombinieren, wenn Sie sich im zweitgenannten BA-Studiengang für eine andere slawische Sprache als Russisch entscheiden.

In den beiden Bachelorstudiengängen erwerben Sie literatur-, sprach und kulturwissenschaftliche Fähigkeiten in Bezug auf die gewählte slawische Sprache. Sie erhalten zudem eine fundierte Sprachausbildung und eignen sich neben fachlichen auch überfachliche Kompetenzen an.

 

B.A. "Slawische Sprachen und Literaturen"
(ohne Spracheingangsvoraussetzungen)

Wenn Sie sich für den BA "Slawische Sprachen und Literaturen" einschreiben, wählen Sie eine der folgenden slawischen Sprachen als Studiengangssprache:

• Bosnisch/Kroatisch/Montenegrinisch/Serbisch
• Polnisch
• Tschechisch (oder Slowakisch)
• Russisch

(wenn Sie Tschechisch wählen, können Sie sich – nach Angebot – auch für einen slowakistischen Schwerpunkt entscheiden).

Erst nach der Zulassung für diesen Studiengang erfolgt die Festlegung auf eine konkrete slawische Sprache unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche.

Sie können den BA "Slawische Sprachen und Literaturen" ohne Vorkenntnisse in der gewählten Sprache beginnen. Sollten Sie aber bereits Vorkenntnisse auf Niveau A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GERS) haben, dann starten Sie mit sprachpraktischen Kursen auf einem höheren Niveau. Den Nachweis der Vorkenntnisse erbringen Sie mit entsprechenden Zertifikaten oder mit einem Einstufungstest, der zu Beginn jedes Wintersemesters durchgeführt wird.

Bitte melden Sie unbedingt gleich nach Ihrer Zulassung Ihren Erst- und Zweitwunsch für eine der oben genannten Sprachen (per Formular – doc-Datei) an die Studienfachberatung.
E-Mail: studienberatung.slawistik@rz.hu-berlin.de

Dieser Studiengang bereitet auf ein sprach-, literatur- bzw. kulturwissenschaftliches Masterstudium vorr, allerdings nicht auf den Master of Education Russisch (Lehramt).

Studien- und Prüfungsordnungen (folgen)

 

B.A. "Russisch"
(mit Spracheingangsvoraussetzungen)

Der BA "Russisch" bereitet sowohl auf den Master of Education Russisch (Lehramt) als auch auf ein sprach-, literatur- bzw. kulturwissenschaftliches Masterstudium vor.
Für die Aufnahme des Studiums sind Vorkenntnisse des Russischen auf dem Niveau A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GERS) erforderlich. Den Nachweis der Vorkenntnisse können Sie mit entsprechenden Zertifikaten oder bei einem Einstufungstest erbringen, der zu Beginn jedes Wintersemesters durchgeführt wird.

Sollten Sie keine ausreichenden Vorkenntnisse des Russischen haben, können Sie diese z. B. in einem Propädeutikum erwerben, das auf die Regelstudiendauer nicht angerechnet wird. Sie können parallel zum Propädeutikum bereits literatur- und/oder sprachwissenschaftliche Veranstaltungen besuchen.

Studien- und Prüfungsordnungen (folgen)


E-Mail-Kontakt: studienberatung.slawistik@rz.hu-berlin.de

Ansprechpartner für die individuelle Beratung: