Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für Slawistik und Hungarologie

Stellenausschreibung am Institut: Sprachpraxis Russisch



Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät – Institut für Slawistik und Hungarologie (Fachbereich "Ostslawische Sprachen")

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w/d) – mit 1/2-Teilzeitbeschäftigung - E 13 TV-L HU (beabsichtigte Besetzung zum 01.04.2022)

 

Aufgabengebiet:

  • Konzipierung und Durchführung von Lehrveranstaltungen und Prüfungen im Spracherwerb Russisch in den modularisierten Bachelor- und Masterstudiengängen des Instituts für Slawistik und Hungarologie auf allen Niveaustufen

Anforderungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder äquivalent) im Bereich der Ostslawistik oder einer anderen fachlich einschlägigen Geistes- oder Kulturwissenschaft
    eine nach Abschluss des Hochschulstudiums ausgeübte mind. dreijährige wiss. oder fachlich-praktische Tätigkeit i. d. R. in einem hauptberuflichen Dienstverhältnis
  • Russisch-Kenntnisse auf Niveau C2
  • sehr gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse
  • einschlägige Erfahrung in der universitären Fremdsprachenausbildung
  • Es wird erwartet, dass der/die Kandidat/in eine Bereitschaft zu theoriegeleiteter Reflexion und Weiterentwicklung von Lehrkonzepten sowie von Lehrmaterialien unter Berücksichtigung heterogener Lernvoraussetzungen an den Tag legt. Außerdem wird die Einbeziehung neuer Medien für einen technologiegestützten modernen Sprachunterricht, eine Vernetzung im sprachpraktischen Bereich am Institut und darüber hinaus sowie die Bereitschaft zur Abstimmung mit den fachwissenschaftlichen Inhalten erwartet.

Bewerbungen (mit Anschreiben, Lebenslauf und relevanten Zeugnissen) richten Sie bitte innerhalb von 3 Wochen (bis zum 25.11.21) unter Angabe der Kennziffer AN/299/21 an die Humboldt-Universität zu Berlin, Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Slawistik und Hungarologie, Prof. Luka Szucsich, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder bevorzugt per E-Mail in einer PDF-Datei an sabine.lefevre@hu-berlin.de.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.

Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Ausschreibungs- und Auswahlverfahrens finden Sie auf der Homepage der Humboldt-Universität zu Berlin: https://hu.berlin/DSGVO.