Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für Slawistik und Hungarologie

Vita von Aleksej Tikhonov

Visitenkarte | Vita | Projekte | Publikationen | Lehre | mehr ...

 

seit 4/2020

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, SFB Register: Language Users’ Knowledge  of Situational-Functional Variation, Sub-Projekt "Expressive" dislocation and register in Czech vs. Russian (DFG), Institut für Slawistik und Hungarologie, Humboldt-Universität zu Berlin

5/2020-2/2021

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Projekt: MultiHTR - Multilinguale Handschriftenerkennung (Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst + Digitalisierungsstrategie des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration, Baden-Württemberg), Slavisches Seminar, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

4/2017-3/2020

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand, Projekt: Tracing patterns of contact and change:Philological vs. Computational approaches to the handwritings of an 18th century migrant community in Berlin (VolkswagenStiftung), Institut für Slawistik und Hungarologie, Humboldt-Universität zu Berlin & Fraunhofer IPK

3/2017

Master of Arts, Slawische Sprachen (Schwerpunktsprachen: CZ, RU, PL) & Soziologie, Humboldt-Universität zu Berlin

10/2015-7/2017

Russischlehrer, Jüdisches Gymnasium Moses Mendelssohn Berlin

5/2016

Mitbegründer des Online Journals osTraum

4/2016-3/2017

Studentische Hilfkraft, Central European Network for Teaching and Research
in Academic Liaison (CENTRAL), Humboldt-Universität zu Berlin

10/2014

Bachelor of Arts, Slawische Sprachen & Literaturen
(Schwerpunktsprachen: CZ, RU), Humboldt-Universität zu Berlin

9/2013-2/2014

Auslandsstudium, Czech Language and Theory of Communication, Charles University Prague

4/2013-3/2016

Studentische Hilfkraft, Projekt: Corpus Linguistics and Diachronic
Syntax II: Subject Case, Finiteness and Agreement in Slavonic Languages (DFG), Institut für Slawistik, Humboldt-Universität zu Berlin

10/2010-9/2011

Militär-Journalist, Y-Das Magazin der Bundeswehr

6/2009-9/2016

Autor, Zeitschrift für den Russischunterricht "Po Swetu" &
deutsch-russische Jugendzeitschrift "Mosty", Wostok Verlag, Berlin

2010 Abitur, Max-Planck-Gymnasium, Berlin