Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für Slawistik und Hungarologie

Masterstudiengang "Kulturen und Literaturen Mittel- und Osteuropas"

Im Masterstudiengang „Kulturen und Literaturen Mittel- und Osteuropas“ werden neben Sprach- und Regionalkenntnissen kultur- und literaturwissenschaftliche Kompetenzen erworben, die eine differenzierte Auseinandersetzung mit ästhetischen Hervorbringungen allgemein ermöglichen. Der Studiengang ist interdisziplinär, interkulturell und komparatistisch ausgerichtet und berücksichtigt ausdrücklich Prozesse der Überlieferung und Übersetzung.

Nach dem Studium können die Absolventen dieses Studienganges literarische Texte und künstlerische Artefakte (inklusive Film, Theater, Performance, Comic u.ä.) analysieren und in historische sowie aktuelle Kontexte einordnen. Sie können grundlegende Forschungsparadigmen reflektieren und produktiv auf die Untersuchungsgegenstände anwenden. Sie vermögen intermediale, kulturell-politische, transkulturelle und andere Wechselwirkungen zu erfassen und zu beschreiben.

Der Studiengang bietet die Voraussetzungen für eine spätere Tätigkeit in Wissenschaft und Forschung, im deutschsprachigen wie internationalen Literatur- und Kulturbetrieb (z.B. Medien, Verlagswesen, Literaturarchive, Museen, Kulturmanagement, internationale Organisationen, Stiftungen, Fortbildungsbereich).

Der Masterstudiengang wird in zwei Ausrichtungen angeboten:
Kulturen und Literaturen Mitteleuropas sowie Kulturen und Literaturen Osteuropas.

Für die Ausrichtung Mitteleuropa kommen als Schwerpunktsetzung / erste Sprache in Frage: Bosnisch/Kroatisch/Montenegrinisch/Serbisch, Polnisch, Tschechisch/Slowakisch, Ungarisch. Die zweite Sprache ist aus dem gesamten Studienangebot – einschließlich Russisch – frei wählbar.

Bei der Ausrichtung Osteuropa ist die Schwerpunktsetzung / erste Sprache Russisch.

Die zweite Sprache ist aus dem Studienangebot frei wählbar (Bosnisch/Kroatisch/Montenegrinisch/Serbisch, Polnisch, Tschechisch/Slowakisch, Ungarisch).

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Prof. Dr. Susanne Frank (Osteuropa) - susanne.frank@hu-berlin.de
und Prof. Dr. Alfrun Kliems (Mitteleuropa) - alfrun.kliems@hu-berlin.de