Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für Slawistik und Hungarologie

Vorträge von Zornitza Kazalarska-Zhivkova

Visitenkarte | Vita | Projekte | Publikationen | LehreVorträge

 


2020

  • „An Teppichen unendlicher Gedichte weben, mit Schneeglöckchenmuster“: Zur Affektpoetik des Infinitivs im Werk Jan Zábranas (Vortrag im Rahmen der Tagung "Sprachmodalitäten",
    Humboldt-Universität zu Berlin, Berlin, 20-21. Februar 2020)

2019

  • Stáť pri okne, dívať sa na ulicu: O jednom náladovom kóde medzivojnovej prózy [Am Fenster stehen, die Straße betrachten. Zu einem Stimmungscode der Nachkriegsprosa], (Vortrag im Rahmen der Konferenz "Poetika novodobej slovenskej literatúry a jej poetologické a komparatívne kontexty", Institut für slowakische Literatur an der Slowakischen Akademie der Wissenschaften, Bratislava, 28. – 29. November 2019).

  • Kleine (Wissens)formen bei Hrabal und Kundera (Vortrag im Rahmen der internationalen Konferenz "Achtung, ein großer Autor! Milan Kundera und Bohumil Hrabal neu betrachtet", 14. – 18. Februar 2019, Universität Leipzig).

2018

  • Komentáre k poetike textu a udalosti [Komentar zur Poetik des Textes und des Ereignisses] (Vortrag im Rahmen des Workshops "Poetika textu a poetika udalosti II", 15. November 2018, Trnava).

  • Latenzlektüren von Kriegsgewalt in Milena Jesenskás Wiener Feuilletons (Vortrag im Rahmen des KOSMOS-Workshops "Der Krieg ist vorbei, das Morden beginnt. Literarische Reflexionen auf postimperiale Gewalt in Ostmitteleuropa nach 1918", Humboldt-Universität zu Berlin, 22. September 2018)
  • Leseszenen im Samizdat: Figuren der (Un)lesbarkeit im Spätsozialismus (Vortrag im Rahmen der internationalen Konferenz "Leseszenen von der Moderne bis in die Gegenwart", Universität Wien, 5. Mai 2018)
  • Faszinationen des Sports: Fußball als ästehtisches Erleben (Vortrag im Rahmen der Vorlesungsreihe "Querpässe: Fußball, Literatur und Kultur in Mittel- und Osteuropa", Institut für Slawistik an der Humboldt-Universität zu Berlin, 2. Mai 2018)

2017

  • Am Leitfaden des Alphabets (Kurzvortrag im Rahmen der Buchvorstellung der bulgarischen Dichterin Dimana Ivanova, Bulgarisches Kulturinstitut in Berlin, 30. Mai 2017)
  • Schreibszenen des Kleinen: Instrumente, Poetiken, Gesten (Projektvorstellung im Rahmen des Doktorandenkolloquiums am Institut für Slawistik an der Humboldt-Universität zu Berlin, 30. Juni 2017)
  • Malé formy protestu [Kleine Formen des Protests] (Vortrag im Rahmen des Workshops "Poetika textu a poetika udalosti po roku 1945" [Poetik des Textes und Poetik des Ereignisses nach 1945]), Internationales Symposium der Slowakistik, Institut für slowakische Literatur an der Slowakischen Akademie der Wissenschaften, Bratislava, 20. November 2017

2016

  • Drei Bemerkungen zur Poetik der Vorbereitung (Vortrag im Rahmen des Workshops "Prolegomena k poetike slovenskej literatúry po roku 1945", 28. November 2016, Trnava)
  • Schreibszenen des Kleinen. Zum Verhältnis zwischen Kurzgedicht und Notiz (Vortrag im Rahmen des Workshops "Kleine Formen in der Lyrik des östlichen Europas", Humboldt-Universität zu Berlin, 16. September 2016)
  • Im Zaubergarten der mitteleuropäischen Moderne: Eine "Sammlung von Blumen" (Vorstellung der Anthologie "Stredoeurópska moderna", Goethe-Institut, Bratislava, 20. September 2016)

  • Poetika prípravy. České a slovenské scény autobiografického písania v 1970-ých a 1980-ých rokoch (Vortrag am Institut für slowakische Literatur an der Slowakischen Akademie der Wissenschaften, Bratislava, 21. September 2016)

  • Poetik der Vorbereitung. Tschechische und slowakische Schreibszenen des Autobiographischen in den 1970/1980er Jahren (Vortrag an der Leipzig-Universität, 8. April 2016)

 

2013

  • Das Rauschen der Wiederholung: Zur Lesbarkeit der Latenz in Dominik Tatarkas Kritzeleien (Disputationsvortrag, Philosophische Fakultät II der Humboldt-Universität zu Berlin, 11. Oktober 2013)
  • Naj, príliš, stále to isté: Dominik Tatarka a poetika excesivity (Písačky / Koláž) (Vortrag im Rahmen der Konferenz „Dominik Tatarka: Texty“, Bratislava, 7. Mai 2013)


2012

  • "Ich weiß nicht, ob das reicht für ein Gedicht“. Strategien der Sinnverweigerung in der tschechischen Alltagspoesie um das Jahr 1956 (Projektvortrag am GWZO an der Universität Leipzig, 28. Juni 2012)
  • Schwindlige Subjekte: Raumgefühl als Lebensgefühl in tschechischen pásmo-Gedichten des 20. Jahrhunderts (Vortrag im Rahmen des Workshops „Konturen der Subjektivität in den Literaturen Ostmitteleuropas im 20. und 21. Jahrhundert“, Berlin, 19. April 2012)
  • Intertextuelle Schwindelräume: Apollinaires Zone als „blinder Passagier“ in der tschechischen Lyrik (Projektvortrag am Institut für slowakische Literatur an der Slowakischen Akademie der Wissenschaften, Bratislava, 26. März 2012)
  • „Diese Ahnung, die in der Luft hängt“: Über das Erspüren von latenter Intertextualität (Projektvortrag am Institut für slowakische Literatur an der Slowakischen Akademie der Wissenschaften, Bratislava, 27. März 2012)


2011

  • (Inter-)textuelle Atmosphären: Ivan Blatný – Miroslav Holub (Vortrag im Rahmen des Ehrenkolloquiums für Prof. Dr. Peter Zajac, Berlin, 29. April 2011)


2008

  •  „Ich habe schon Schwielen an der Zunge von dieser Wiederholerei“: Die Denkfigur der Wiederholung im osteuropäischen Tauwetter (Vortrag im Rahmen der Tagung „Konstruierte Norm[alität][en] - normale Abweichung[en]“,  Konstanz, 22. Februar 2008)


2007

  • The Thaw Poetry in Eastern Europe (1956-1964): Repetition of the Old, Affirmation of the New (Vortrag im Rahmen des Symposiums „Historicide and Reiteration. Innovation in the sciences, humanities and the arts”, Maastricht, 10. Februar 2007)