Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für Slawistik und Hungarologie

Herr Dr. Robert Hammel — Institut für Slawistik

Visitenkarte | Vita | Projekte | Publikationen | Lehre

Monographien:

  • Die Entwicklung der Ausdrucksmittel der russischen Präsens- und Präteritalflexion. München 1997.
  • Langenscheidts Universalwörterbuch Kroatisch. Berlin/München 2002.
  • PONS Der neue Power-Sprachkurs für Anfänger: Russisch. Stuttgart etc. 2008.
  • (Mit H. Adam, E. Hošnová, M. Hrdlička & P. Mareš): Krok za krokem. Ein Lehrbuch zur tschechischen Grammatik. Hamburg 2015.

 

Herausgeberschaft u.a.

  • (Mit W. Gladrow): Beiträge zu einer russisch-deutschen kontrastiven Grammatik. Frankfurt/Main etc. 2001.
  • (Mit L. Geist): Linguistische Beiträge zur Slavistik. X. JungslavistInnen-Treffen in Berlin. 24.05.-27.05.2001. München 2004.
  • (Mit A. Lewicki und J. Mindak-Zawadzka): Slavic countries, South Slavic countries, in: Lexicon Grammaticorum. Who’s who in the History of World Linguistics. Second edition, revised and enlarged. Hrsg. von H. Stammerjohann. Tübingen 2009.
  • (Mit H. Burkhardt und M. Łaziński): Sprache im Kulturkontext. Festschrift für Alicja Nagórko. Frankfurt/Main etc. 2012.
  • (Mit H. Adam): Sprache und Kultur der Tschechen und Slowaken und ihre Vermittlung. Beiträge zur Bohemistik und Slowakistik aus Berlin, der Tschechischen und der Slowakischen Republik 2010-2013, München 2014.

 

Artikel:

  • (Mit W. Lehfeldt) Sestav tvorbe sedanjiških oblik v slovenščini. In: Slavistična revija 43/1995, S. 304-318.
  • Zur Entwicklung des Flexionsakzents im ukrainischen und russischen Verbum. In: Slavische Sprachwissenschaft und Interdisziplinarität 4. Hrsg. von G. Freidhof, H. Kuße und F. Schindler. München 1998, S. 73-91.
  • Überlegungen zur Beschreibung von Satzreparatur-Strategien. In: Linguistische Beiträge zur Slavistik aus Deutschland und Österreich. VII. JungslavistInnen-Treffen / Tübingen / Blaubeuren 1998. Hrsg. von T. Anstatt, R. Meyer und E. Seitz. München 1999, S. 99-115.
  • Stockungen und Reparatur im Redefluß. In: Linguistische Beiträge zur Slavistik. VIII. JungslavistInnen-Treffen München 1999. Hrsg. von F. Maurice und I. Mendoza. München 2000, S. 65-80.
  • Die funktional-semantische Kategorie der Personalität im Russischen und Deutschen. In: Beiträge zu einer russisch-deutschen kontrastiven Grammatik. Hrsg. von W. Gladrow und R. Hammel. Frankfurt/Main etc. 2001, S. 105-120.
  • Zur Intonation spontaner und laut gelesener Äußerungen. In: Linguistische Beiträge zur Slavistik IX: Hrsg. von T. Daiber. München, 2002. S. 67-96.
  • Statische und dynamische räumliche Relationen in polnischen Präpositionalphrasen. In: Präpositionen im Polnischen. Hrsg. von G. Hentschel und T. Menzel. Oldenburg 2003, S. 129-160.
  • Die Grammatik des ungezwungenen Dialogs im Tschechischen. In: Das Bild der Gesellschaft im Slawischen und Deutschen. Typologische Spezifika. Hrsg. von W. Gladrow. Frankfurt etc. 2004, S.235-249.
  • Fester Akzent. Formen und Funktionen. In: Die slavischen Sprachen. Halbband 1. Hrsg. von S. Kempgen, P. Kosta, T. Berger u. K. Gutschmidt. Berlin/New York 2009, S. 76-86.
  • Motiv peněz a jeho jazykové ztvárnění v  současné české próze. In: Jazyk, literatura a finance. Hrsg. von T. Suk. Ústí nad Labem 2009. 87-91.
  • Zu den mit bůhví- und čertví- gebildeten Indefinita im Tschechischen. In: Sprachliche Säkularisierung (Westslawisch-Deutsch). Hrsg. von A. Nagórko. Hildesheim/Zürich/New York 2011, S. 259-284.
  • O słowie pokuta w językach zachodniosłowiańskich: pochodzenie i znaczenie. In: Sprache im Kulturkontext. Festschrift für Alicja Nagórko. Hrsg. von H. Burkhardt, R. Hammel und M. Łaziński. Frankfurt/Main etc. 2012, S. 69-80.
  • Zur Herkunft der christlichen Lexik in den westslawischen Sprachen. In: Wortsemantik zwischen Säkularisierung und (Re)Sakralisierung öffentlicher Diskurse. Hrsg. von A. Nagórko. Hildesheim/Zürich/New York 2012, S. 235-259.
  • Vyučovanie slovenskej syntaxe na Humboldtovej univerzite v Berlíne. In: Slovenčina vo svete – súčasný stav a perspektívy. Zborník príspevkov z medzinárodnej konferencie konanej 22. – 25. októbra 2013 v Bratislave. Hrsg. von J. Pekarovičová und Z. Hargašová, Bratislava 2013, S. 258-278. online-Zugriff
  • Stylové rozdíly v použití neurčitých zájmen v češtině. In: Stylistika v kontextu historie a současnosti. Docentce Evě Minářové k životnému jubileu. Hrsg. von K. Klímová, I. Kolářová u. J.M. Tušková. Brno 2013, S. 133-137.
  • Grammatikschreibung bei den Slovenen. In: Die slavischen Sprachen. Halbband 2. Hrsg. von K. Gutschmidt, S. Kempgen, T. Berger u. P. Kosta, Berlin/New York 2014, 1828-1854.
  • Grammatikschreibung bei den Bulgaren zwischen 1835 und 1944. In: Die slavischen Sprachen. Halbband 2. Hrsg. von K. Gutschmidt, S. Kempgen, T. Berger u.  P. Kosta, Berlin/New York 2014, 1856-1890.
  • Die Kamaldulenser-Bibel und die moderne slowakische Standardsprache. In: Sprachliche Säkularisierung. Semantik und Pragmatik. Hrsg. von A. Nagórko. Hildesheim/Zürich/New York 2014, 431-452.
  • Mluvnice Dobrovského jako základ srovnávací mluvnice slovanských jazyků. In: Sprache und Kultur der Tschechen und Slowaken und ihre Vermittlung. Beiträge zur Bohemistik und Slowakistik aus Berlin, der Tschechischen und der Slowakischen Republik 2010-2013. Hrsg. von H. Adam u. R. Hammel, München 2014, 199-222.
  • Die Nominalphrase zwischen Wortbildung und Syntax. In: Slavische Wortbildung im Vergleich. Theoretische und pragmatische Aspekte. Hrsg. von S. Mengel. Münster 2014, 622-639.
  • Die slovakische Kamaldulenser Bibel und ihre Beziehungen zu tschechischen Bibelübersetzungen. In: Die tschechische Bibel: Ihre Bedeutung in der Sprach- und Kulturgeschichte. Beiträge zum 7. Bohemicum Dresdense 25. Oktober 2013. Hrsg. von Holger Kuße und Hana Kosourová, München 2015, 97-118.
  • I concetti di lingua per distanzazione e di lingua per elaborazione e la nascita di nuove lingue slave e romanze standard, in: Studi italiani di linguistica teorica e applicata 44/1 (2015), 63-80.
  • Samuel Reuss ako encyklopedista. O problematike citátov v jeho komentároch ku Codexom revúckym. In: Slovenská literatúra 65/4, 2018, 264-277.

 

Rezensionen:

  • Alpatov, V.M.: Istorija odnogo mifa. Marr i marrizm. Moskva 1991. In: Russian Linguistics 17/1993, S. 320-327.
  • Neweklowsky, G.: Die bosnisch-herzegowinischen Muslime: Geschichte. Bräuche. Alltagskultur. Salzburg 1996. In: Zeitschrift für Slawistik 41/1996, S. 355-358.
  • Comtet, R. Grammaire du russe contemporain. Toulouse 1997. In: Russian Linguistics 24/2000, S. 205-216.

 

Beiträge in Nachschlagewerken:

  • 22 bio-bibliographische Artikel im Lexicon Grammaticorum. Who’s who in the History of World Linguistics. Second edition, revised and enlarged. Hrsg. von H. Stammerjohann. Tübingen 2009  (A. Bohorič, B. Conev, M. Dejanović, P. Diels, J. Hus, S. Ivančev, O. Jašar-Nasteva, N. Jokl, B. Kašić, E. Koschmieder, A. Leskien, H.W. Ludolf, A. Mazon, F. Miklosich, A. Muka, Lj. Miletič, N. Rilski, A. Teodorov-Balan, R. Trautmann, B. Trnka [mit A. Bluszcz], A. Vaillant, M. Vasmer); Neubearbeitung der Artikel: A. Bernolák, J. Dobrovský, T. Maretić, V. Mathesius, E. Pauliny, I.E. Pop-Ven'aminov, M. Smotryc'kyj, Ľ. Štúr und J. Zubatý aus der ersten Auflage des Lexicon Grammaticorum (Tübingen 1996). Errata 

 

Wissenschaftliche Übersetzungen:

  • Preußisch-Litauen: Ein enzyklopädisches Handbuch, Vilnius 2018 [Übersetzung verschiedener Artikel aus dem Litauischen; Übersicht der übersetzten Artikel S. 24].
  • Samuel Reuss: Rozprávky starých Slovákov, Bratislava 2018. Slovo na úvod, Doslov a Edičnú poznámku napísala Jana Pácalová [Übersetzung der deutschsprachigen Kommentare S. Reuss' in das Slowakische; sprachliche Redaktion: Jana Orieščiková].
  • Plungjan, V.A.: Die Stellung der Morphologie im Sprachsystem. In: Morphologie. Ein internationales Handbuch zur Flexion und Wortbildung. Hrsg. von G.E.Booij, C. Lehmann und J. Mugdan, Berlin/New York 2000, S. 22-34 [Übersetzung aus dem Russischen].

 

Redaktionelle Tätigkeit:

  • Redaktionelle Betreuung der Bände 17-21 der Zeitschrift Russian Lingustics
  • Redaktionelle Betreuung von A. Berlina: PONS Grundwortschatz Russisch: Umfassend, thematisch und mit vielen Extras. Stuttgart etc. 2008.