Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für Slawistik und Hungarologie

Vorträge Dr. Ekaterina Vassilieva

Visitenkarte | Vita | Projekte | Publikationen | Lehre | Vorträge

 

 

2019:
Phantasie an der Macht. Literarische und politische Autorschaft im heutigen Russland. Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien. Berlin, 13.02.2019.
 

2018:
'Ich habe Frauen das Sprechen beigebracht...' Anna Achmatova und das weibliche Genieprojekt. Weibliche Genieentwürfe. Eine alternative Geschichte des schöpferischen Subjekts. Internationales Symposion. Freie Universität, Berlin, 12.-13.04.2018.
 

2017:
Michel Foucault: Was ist ein Autor? (1969), Boris Tomaševskij: Literatur und Biographie. Autor und Werk. Wechselwirkungen und Perspektiven zweier (immer noch) umstrinnener Begriffe. Workshop. Freie Universität Berlin, 06.07.2017.


2014
Lager als ein Ort der Sehnsucht. Imperiale Raumerfahrungen bei Vladimir Sorokin. Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe WISSENSCHAFTLiteratur. Humboldt-Universität Berlin, 10.12.2014.
 

2008
Eternal Mothers and Lost Sons: Sexual and National Identity in the Soviet Film Since the 1960s. Konferenz Russia on Screen: Identity and Appropriation. Queen Mary, University of London. 10.05.2008.

 

2004
Ljubov' ili seks? Otnošenija meždu polami v postsovetskoj literature. (Liebe oder Sex? Geschlechterbeziehungen in der postsowjetischen Prosa und die literarische Tradition) Konferenz Love, protest and propaganda. Konstanz. 12–13.11.2004.

 

2004
Childhood, Violence and Death in the Cinema: Brezhnevism as Aesthetics. Konferenz Culture, Nature, Semiotics: Locations IV. Tallinn/Tartu, Estland. 23–26.09.2004.

 

Stand: Dezember 2018