Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für Slawistik und Hungarologie

Publikationen von Natalia Grinina

Visitenkarte | Vita | Projekte | Publikationen | Lehre | mehr ...

 

Zurück zur Personalliste

 

 

Publikationen:

 

2020                                       „Slova, sozdajuščie architekturu. Metafory v architekturnom kontekste i sposoby ich analiza”, in: T. Malinina (Hg.): Chudožestvennye miry 21go veka. Puti integracii architektury i art-praktik”, Moskva: BuksMArt 2020, S. 234-245.

2017                                       „Po dobroj vole. O svobodnom podčinenii kak central’nom veroučitel’nom akte Christianstva“, in: G.B. Voronina / G. Jerschow (Hg.).: Globalisierung und Identität: 500 Jahre Reformation in Deutschland (1517-2017). Moskva: Rema, S. 93-111.

 

Konferenzbeiträge:

 

 

03/09/2019 – 06/09/2019         Princeton University Summer Workshop: “Digital Humanities and Visual Resources: The Material and Digital Lives of Eastern European and Russian Artifacts”. Presentation: “Memory Place as Labyrinth. Towards a Non-Linear History of the Solovetsky Islands.” (gehalten in englischer Sprache)

 

21/07/2017 – 22/07/2017         Konferenz "Grenzenlos! Hybride Identitäten und transnationale Literatur zwischen Ost und West” an der Universität Hamburg (Slawistisches Institut). Thema des Vortrags: “Dostoevskij als Grenzgänger zwischen den Kulturen: eine narratologische Annäherung an seine Reiseskizze Winteraufzeichnungen über Sommereindrücke (1863) (gehalten in deutscher Sprache, Publikation folgend)

 

07/07/2017 – 09/07/2017         Symposium "Produktive Äquivalenz. Die Metapher im transdisziplinären Kontext” an der Humboldt-Universität zu Berlin. Thema des Vortrags: "Worte, die Architektur erschaffen. Über die Funktion der Metapher in der Sprache von Architekten und Architekturtheoretikern. (gehalten in deutscher Sprache)

 

2704/2017 – 28/04/2017           Internationale wissenschaftliche Konferenz "Architektura v načale 21go veka: processy chudožestevnnoj integracii i metody ich issledovanija” an der Russischen Staatlichen Akademie der Künste (RACH) in Moskau. Thema des Vortrags: "Slova, sozdajuščie architekturu. Metafory v architekturnom kontekste i sposoby ich analiza“ [dt.: Worte, die Architektur erschaffen. Die Metapher im Architekturkontext und Methoden ihrer Analyse] (gehalten und publiziert in russischer Sprache)

 

19/09/2015 – 26/09/2015         Das internationale deutsch-russische Forum „Globalisierung und Identität – 500 Jahre Reformation in Deutschland (1517-2017)“ Gastgeber: Die Staatliche Linguistische Universität Moskau und die Orthodoxe Geisteswissenschaftliche Universität des Hl. Tichons Thema des Vortrags: "Aus dem freien Willen. Über die freiwillige Unterordnung des Selbst als zentraler Glaubensakt im Christentum. Am Beispiele der Legende vom Großinquisitor von F. Dostoevskij." (gehalten und publiziert in deutscher Sprache)